Der FCK und ich
Hier lang bitte  
  Home
  News
  Das bin ICH
  2004 was für ein JAHR
  Meine besten Freundinnen
  Fußball
  WM 2006
  Biathlon
  Tennis
  Navy CIS (NCIS)
  Filme
  Galerie
  Umfragen
  Forum
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
News
Hier kommen schöne News... hier sind aber vermischte news ne...
Neuer Trainer und 2:2 gegen Köln
Teufel-Betzi am 23.05.2007 um 16:41 (UTC)
 HUHU...
Lautern hat einen neuen trainer... KJETIL REKDAL heißt er... für weitere infos www.fck.de

lautern hat am letzten spieltag 2:2 gegen den 1.FC Köln gespielt...
www.fck.de für weiter infos...

3. Info: Hajnal hat sich für einen Wechsel zum KSC entschieden

4. Josh Simpson hat einen Innenbandriss im linken Knie am letzten Spieltag erlitten


hoffen wir mal das der neue Trainer eine gute Arbeit leistet, und dass Josh wieder zum anfang der neuen saison fit ist !!!

Gruß TeufelBetzi
 

SRY und 4:0
Teufel-Betzi am 21.04.2007 um 13:08 (UTC)
 Sorry !!! Ich bin im mom voll verplant.. Ich hab zu wenig Zeit. jetz wo ich auch noch Mannschaftsführerin beim Tennis bin... *RIESEN FREU*!!!!!

Naja lautern hatte beim Heimspiel gegen Duisburg 3:0 verloren aber dann gegen Fürt 3:0 gewonnen und gestern ham unsre Teufel einen 4:0 Sieg gegen die Kickers aus Offenbach eingefahren. Besser kanns net sein !!!!

So Jetz hab ich mich nochmal gemeldet, ich hoffe ihr verzeiht mir, wenn ich mich net immer so oft melde... Dann bin ich wahrscheinlich aufm tennisplatz ^^ :)
 

FC in Essen
Teufel-Betzi am 19.02.2007 um 10:39 (UTC)
 Ich lach Köln so aus.... gestern ham die(9.Platz!!!) 5:0 in Essen (beim 17.!!!!!!!!!) als Verlierer den Platz verlassn müssen HAHAHAHAHHAHAHAAHAA Mein Sportlehrer möge mir meinen Spott verzeihn^^
Man sieht sich Leute
 

Punkt gegen Hansa Rostock
Teufel-Betzi am 11.02.2007 um 14:47 (UTC)
 Nochmal Sorry dafür, dass ich so selten News hier reinschreibe SORRY!!So am Freitag abend hat der FCK mal wieder gespielt, und zwar gegen die Hanseaten... Gegen die hat Lautern 1 Punkt geholt...Zuvor hat der FCK Montags im Derby gegen den KSC auch einen Punkt geholt...

Da ich nicht wirklich viel Zeit im Moment habe kommt hier nur der Spielbericht vom Spiel gegen Rostock rein (Quelle: www.bundesliga.de):
Vignals Sonntagsschuss sichert Punkt

Im Aufstiegsduell zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und Hansa Rostock gibt es keinen Sieger. Die Tore fallen nach Standardsituationen.


Hansa Rostock hat im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga den direkten Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern auf Distanz gehalten.

Am 21. Zweitliga-Spieltag kamen die Hanseaten im Fritz-Walter-Stadion zu einem 1:1 (1:0) und bleiben mit nun 41 Punkten vorerst auf dem 2. Platz hinter Spitzenreiter Karlsruher SC.

Geburtstagskind Eckel mit dabei

Die Lauterer (35) haben als Vierter vorerst drei Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Vor 30.372 Zuschauern, darunter der 54er-Weltmeister Horst Eckel, der am Donnerstag seinen 75. Geburtstag gefeiert hatte, brachte Enrico Kern die Gäste in der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit einem Foulelfmeter in Führung.

Vignals tolles Tor

Bei seinem zehnten Saisontreffer hatte Kern Glück, dass Lauterns Schlussmann Jürgen Macho der Ball noch durch die Hände rutschte.

Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte der französische Neuzugang Gregory Vignal mit einem Schuss aus gut 35 Metern den Ausgleich für die Spiel bestimmenden Gastgeber.

Beinlich feiert Comeback

Dem Führungstreffer der Rostocker waren ein Pfostenschuss von Rostocks Kapitän Stefan Beinlich sowie ein Foul von Mathieu Beda an Marc Stein vorausgegangen.

Beste Spieler bei den Gastgebern waren Tamas Hajnal und Axel Bellinghausen. Bei den Rostockern wussten Beinlich und bis zu seiner Auswechslung nach einer guten Stunde Tobias Rathgeb zu gefallen.

 

Rückrundenstart
Teufel-Betzi am 21.01.2007 um 18:46 (UTC)
 Sorry Leute, dass ich jetz erst wieder News auf die HP setze, aber ich hab einfach zu wenig Zeit im Moment für die....

Ja am Freitag Hieß es für die 2.Bundesliga: Rückrunden-Start !!

Der 1.FCK trat in Essen an, an der Hafen straße.

Der Spielbericht von bundesliga.de:


Keine Tore an der Hafenstraße
Der Aufsteiger Rot-Weiss Essen erkämpft sich zuhause einen Punkt gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die größte Chance vergab ein Argentinier.


Der 1. FC Kaiserslautern hat zum Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga den Sprung auf Platz 3 verpasst.

Zum neunten Mal ungeschlagen

Am 18. Spieltag blieben die "Roten Teufel" nach einem 0:0 bei Aufsteiger Rot-Weiss Essen zwar zum neunten Mal in Serie ungeschlagen, vergaben aber die Chance, mit einem Sieg den MSV Duisburg zumindest für zwei Tage vom dritten Aufstiegsrang zu verdrängen.

Die Essener sind mit 14 Punkten unverändert Vorletzter.

Nach 31 Tagen Winterpause kam Kaiserslautern vor 15.015 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße nur langsam aus den Startlöchern.

Macho rettet gegen Lorenzon

Das Team von Trainer Wolfgang Wolf, das mit den Wintereinkäufen Silvio Meißner, Gregory Vignal und Emeka Opara antrat, erspielte sich zwar Feldvorteile, sorgte aber vor dem gegnerischen Tor nur selten für Gefahr.

Die beste Gelegenheit der ersten Halbzeit hatte daher Essens Victor Hugo Lorenzon, dessen platzierten Kopfball Jürgen Macho mit einem Blitzreflex an die Querlatte lenkte (27.).

Nur wenig Offensivdrang

In der zweiten Hälfte geriet der FCK sogar unter Druck, Macho rettete mehrmals glänzend. In der Offensive setzte Lautern fast gar keine Akzente mehr.

Bester Spieler des Ex-Meisters war neben Macho der Franzose Vignal, bei Essen überzeugten vor allem die Defensivspieler Thomas Kläsener und Pascal Bieler.

So und nun noch der Spielbericht von fck.de:

FCK startet mit Unentschieden in Essen in die Rückrunde

Der 1. FC Kaiserslautern ist bei seinem Auswärtsspiel in der 2. Bundesliga bei Rot-Weiss Essen nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus gekommen. Im Georg-Melches-Stadion musste sich der FCK, der mit drei Neuzugängen in der Startaufstellung begonnen hatte, nach einem Spiel mit wenigen Torraum-Szenen zum Rückrunden-Auftakt mit einem Punkt zufrieden geben.


Spielbericht

Der FCK begann in Essen mit zwei Angreifern. Der für die defensive Mittelfeldposition neben Silvio Meißner eingeplante Steffen Bohl hatte am Morgen aufgrund eines Magen-Darm-Infektes passen müssen, und so rückte mit Noureddine Daham ein weiterer Stürmer neben Neuzugang Emeka Opara in die Anfangsformation.

Neben Meißner und Opara war mit Grégory Vignal ein weiterer neu verpflichteter Spieler in Essen mit dabei. Der Franzose nahm die Position des linken Außenverteidigers in der Viererkette ein. Benjamin Auer stand noch nicht im Kader für den Rückrunden-Auftakt. Der Angreifer, der in der Winterpause vom VfB Bochum auf Leihbasis zu den „RotenTeufeln“ gewechselt war, hatte eine Oberschenkelverletzung noch nicht vollkommen auskuriert.

Im ersten Durchgang merkte man beiden Mannschaften an, dass sie nach der Winterpause erst noch ihren Spiel-Rhythmus finden müssen. Der FCK versuchte zunächst das Spiel zu kontrollieren, ohne aber in der Vorwärtsbewegung zu viel zu riskieren. Die Gastgeber aus Essen probierten durch Konter im eigenen Stadion zum Erfolg zu kommen.

So entwickelte sich ein Spiel, in dem Torszenen erst einmal Mangelware waren. In der Offensive versuchten die „Roten Teufel“ über die Flügel zum Erfolg zu kommen, doch die Flanken von den Außenspielern waren in der ersten Halbzeit noch zu ungenau.

Erst in der 24. Spielminute waren es die Essener, die die erste und auch einzige gute Torgelegenheit in den ersten 45 Minuten hatten. Nach einem Freistoß von der linken Seite, hätte RWE-Mittelfeldmann Victor Hugo Lorenzon mit einem Kopfball fast das 1:0 erzielt, doch FCK-Schlussmann Jürgen Macho parierte glänzend. Bei den Lauterern näherten sich Tamás Hajnal (28. und 40.) und Emeka Opara (32.) mit Schüssen dem Tor von Karim Zaza, ohne allerdings für größere Gefahr zu sorgen.

Auch im Halbzeit Zwei tat sich der FCK weiter schwer zwingende Torchancen herauszuspielen. Stattdessen kamen die Essener immer besser ins Spiel. So hatten die „Roten Teufel“ Glück, als der Ex-Lauterer Danko Boskovic in der 62. Minute nur knapp eine Flanke von der linken Seite verpasste und Jürgen Macho mit einem klasse Reflex den Schuss des eingewechselten Ronny Nikol entschärfte (66.).

Auch in der Endphase des Spiels gelang es den „Roten Teufeln“ nicht mehr genug Druck zu entwickeln, um die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Für Essen hatte kurz vor Ende der Partie noch einmal Stürmer Mac Younga-Mouhani nach einem Eckball die Chance zum Siegtreffer, doch sein Kopfball traf nur das Ausennetz des FCK-Tores. So blieb es beim Schlusspfiff von Schiedsrichter Dr. Helmut Fleischer beim leistungsgerechten Unentschieden.


Statistik

Rot-Weiss Essen – 1. FC Kaiserslautern 0:0 (0:0)

Essen: Zaza – Lorenz, Kläsener, Hysky, Bieler – Lorenzo, Özbek – Bemben (82. Sergio), Kiskanc (55. Nikol) – Boskovic (69. Younga-Mouhani), Calik

FCK: Macho – Müller, Beda, Bouzid, Vignal – Lexa, Meißner, Bellinghausen – Hajnal – Daham (69. Ziemer), Opara

Tore: -

Schiedsrichter: Dr. Fleischer (Sigmertshausen)

Zuschauer: 15.015

Gelbe Karten: Lorenzon, Özbek
 

FCK leiht Silvio Meißner bis zum Saisonende aus
Teufel-Betzi am 27.12.2006 um 17:41 (UTC)
 Der 1. FC Kaiserslautern hat Silvio Meißner (33) vom VfB Stuttgart für ein halbes Jahr auf Leihbasis verpflichtet. Der gebürtige Hallenser hat für den VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld insgesamt 242 Spiele in der Bundesliga absolviert und erzielte dabei 37 Treffer.


Silvio Meißner: „Von den Anhängern aus der Pfalz hört man ja auch viel Gutes, ich bin also schon gespannt, was mich im Fritz-Walter-Stadion erwartet. Ich hoffe, auch hier kann ich als ‚Leih-Pfälzer’ auf die Unterstützung der Fans bauen. Auf jeden Fall können sich alle Roten Teufel sicher sein, dass ich immer alles gebe und schon jetzt bis in die Haarspitzen motiviert bin.“
 

<-Zurück

 1  2 Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
   
Werbung  
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (11 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=